Tipps und Tricks

Hefe

Ich höre immer wieder, so wie heute von einer Kollegin, dass sich viele nicht trauen, mit Hefe zu backen. Dabei gibt es so viele tolle Rezepte, die durch Hefe erst den besonderen Pfiff bekommen.

 So gelingt der Hefeteig garantiert:

  • Beim Kauf von frischer Hefe unbedingt auf das Haltbarkeitsdatum achten, abgelaufene Hefe verliert ihre Wirksamkeit. Ein Päckchen Trockenhefe entspricht in etwa einem halben Würfel frischer Hefe.
  • Helles Weizenmehl der Type 405 bzw. 550 verwenden, der Teig geht damit besonders gut auf und wird schön locker.
  • Hefe mag es warm, daher sollten Zutaten wie Butter oder Eier bereits eine Stunde vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank genommen werden. Aber Achtung, es sollte auch nicht zu warm/heiß sein. Ab einer Temperatur von über 40 Grad sterben die Hefepilze und der Teig geht nicht mehr auf.
  • Ist der Teig zu weich bzw. sehr klebrig kann man ruhig noch etwas mehr Mehl dazugeben und immer kräftig durchkneten.
  • Hefeteig kann auch eingefroren werden. Dazu alle Zutaten zu einem Teig verkneten, zu einem flachen Rechteck formen und in einem Gefrierbeutel verschließen. Der Teig hält sich so ca. sechs Wochen im Tiefkühler.

Also traut euch und lasst die Hefe in eure Küche.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tipps und Tricks

  1. Pingback: All time favorite: Zimtschnecken | lirumlarumlöffelstiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s