Selbstgemachtes zu Ostern: Möhrchen-Knusper-Granola mit Kokos und Mandeln

Wer von euch noch auf den allerletzten Drücker auf der Suche nach einem schönen, am besten selbstgemachten, Geschenk zu Ostern ist, für den habe ich etwas: Möhrchen-Knusper-Granola. Da würde sich sogar der Osterhase himself auf die Suche machen, so lecker ist der. Und da ihr morgen bestimmt besseres zu tun habt, als Stunden in der Küche zu verbringen, ist das Granola ganz fix gemacht und ihr habt Zeit, die besten Osterverstecke auszukundschaften, eine Tasse Kaffee auf der Terrasse zu trinken oder die letzten Ostereier zu bemalen.

Moehren-Granola

Rezept für Möhrchen-Knusper-Granola (ergibt ca. 500g)

Zutaten:

  • 80ml Kokosöl
  • 50g Mandelbutter
  • 70ml Ahornsirup
  • Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 200g geraspelte Möhre
  • 200g kernige Haferflocken, Dinkelflocken oder Emmerflocken (mischen geht auch)
  • 10g Leinsamen
  • 75g ganze Mandeln
  • 50 geraspelte, geröstete Kokosnuss

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kokosöl, Mandelbutter, Ahornsirup, Salz und Zimt miteinander verrühren. Die restlichen Zutaten bis auf die Kokosnuss dazugeben und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.

Die Masse dünn auf dem Backblech verstreichen und ca. 30 Minuten backen bis die Ränder knusprig braun werden. Herausnehmen, abkühlen lassen und in kleine Stücke brechen. Für den Extracrunch nun erneut ca. 10 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen. Geraspelte Kokosnuss untermischen und in einem sauberen Gefäß luftdicht verschließen.

Moehren-Granola_2

Habt eine paar ruhige und entspannte Ostertage, esst ordentlich Ostereier und lasst es euch gut gehen.

Liebe Grüße

Nasti

Advertisements

Hefeteilchen at it´s best: Bananen-Knuter mit Datteln und Mandelbutter

Die Schweden haben es einfach drauf und produzieren Exportschlager am laufenden Band. In den 70ern dröhnten die stylischen Dancing Queens von ABBA durch nahezu jedes Wohnzimmer(zugegeben in meiner Jugend waren es eher Roxette und Ace of Base). Mindestens ein Teil eines schwedischen Möbelriesen findet sich meist auch in jeder Wohnung und hübsche Thronfolger produzieren die Schweden eh im Akkord. Ist es da eigentlich noch verwunderlich, dass die Schweden auch noch backen können?! Ungerecht – vielleicht, verwunderlich – nein. Ganz vorn auf der schwedischen Back-Hotlist stehen nicht nur bei mir leckere Kanelbullar, besser bekannt als Zimtschnecke. Heute möchte ich aber stolz die nicht minder leckere Schwester Kanelknuter vorstellen. Sehr ähnlich, nur keine Schnecke, sondern ein hübscher Knoten. Obwohl ich von Zimt nie genug bekomme (Waschpulver mit Zimtduft kommt mir da gerade in den Sinn…gibt’s das? Wo? Wo? Wo?), kommen d.e hübschen Knoten dieses Mal mit Mandelbutter-Dattel-Füllung daher. Und ganz wenig Zucker. Echt jetzt! Für die Extrasüße im Teig sorgen ein paar überreife Bananen, die dringend noch ein Lebensziel erfüllen wollten. Genau genommen, dürfen sie dann auch nicht mehr Kanelknuter heißen, sondern nur noch Knuter. Auch Wurscht, Hauptsache lecker.

Kanelknuter_Mandelbutter_Datteln_5

Kanelknuter_Mandelbutter_Datteln

Rezept für ca. 12 große Knuter mit Mandelbutter und Datteln

  • 220ml Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 550g Mehl + etwas zum Bestäuben der Arbeitsfläche
  • 30g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 100g weiche Butter
  • 1 Ei + 1 Eigelb
  • 2 reife, gequetschte Bananen
  • 100g Mandelbutter z. Bsp. von Keen
  • 150g Datteln ohne Stein
  • optional etwas brauner Zucker zum Bestreuen

Milch in einem kleinen Topf lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer großen Schüssel mischen und eine tiefe Mulde in die Mitte graben. Butter, 1 Ei und das Bananenmus in die Mulde geben und die Hefemilch vorsichtig dazu gießen. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Bizepstraining deluxe! Gegebenenfalls noch etwas Mehl dazugeben, falls der Teig zu klebrig ist. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde oder über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Aufgegangenen Teig einmal in der Mitte einboxen, bringt Luft hinein und macht Spaß, und nochmals kurz leicht kneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen Rechteck ausrollen. Die Mandelbutter gleichmäßig darauf verstreichen. Die Datteln klein hacken und über die Mandelbutter streuen. Den Teig senkrecht in ca. 12 4-5cm breite Streifen schneiden. Jeden Streifen ca. 3cm vom Rand entfernt längs halbieren. Die entstandenen Stränge zu einer Kordel formen und die Enden fest zusammendrücken. Die Teigkordel jetzt zu einem hübschen Knoten aufrollen und das Ende unter dem Knoten feststecken. Eventuell herausgefallene Dattelstücke einfach wieder in den Teig drücken.

Die Knuter jetzt nochmal abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Eigelb mit etwas Wasser glatt rühren und die Knuter damit bestreichen. Optional können die Süßschnäbel die Knoten noch mit etwas Zucker besprenkeln. Für 15- 20 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und am besten gleich warm genießen.

Kanelknuter_Mandelbutter_Datteln_3

Kanelknuter_Mandelbutter_Datteln_4

Kanelknuter_Mandelbutter_Datteln_2

So jetzt aber reingehauen und lecker Knoten futtern!

Liebe Grüße

Nasti

Geruchsexplosion in der Küche: Blaubeer-Möhren-Muffins mit gaaanz viel Kokos

Da freut sich nicht nur der Osterhase. Auch mein Herzchen hüpft vor Freude über diese süßen Leckerbissen. Kommen sie doch in einer meiner absoluten Lieblingskombi „Möhren-Kokos“ daher. Ihr könnt euch wirklich nicht vorstellen, wie die duften und was gibt es Schöneres als beim Osterfrühstück vom Duft frisch gebackener Muffins umgeben zu sein? Und ein schlechtes Gewissen müsst ihr auch nicht haben, denn diese Muffins sind sogar gesund! Word! Glaubt ihr nicht? Dann schaut euch schnell das Rezept an und überzeugt euch selbst. Der Osterhase ist es schon.

Blaubeer_Möhren_Muffins_Ostern

Blaubeer_Möhren_Muffins_Ostern_3

Rezept für 12 Blaubeer-Möhren-Muffins

  • 125g Blaubeeren + einige zur Deko
  • 240g Weizenvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • Prise Salz
  • 1 EL Kokosraspel
  • 110ml Kokosmilch (ersatzweise normale Milch)
  • 100g geschmolzenes Kokosöl
  • 100g brauner Zucker + 1-2 EL zum Bestreuen
  • 2 Eier
  • 80g geraspelte Möhren
  • Schalenabrieb 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 TL Vanilleextrakt

Backofen auf 175 Grad vorheizen. Blaubeeren in eine Schüssel geben und mit einer Gabel leicht zerdrücken. Dadurch sinken sie beim Backen nicht zu Boden. Mehl, Backpulver, Zimt, Salz und Kokosraspel dazugeben und locker vermengen. In einer anderen Schüssel die restlichen Zutaten mit einem Handmixer schnell verrühren und zur Mehlmischung geben. Mit einem großen Holzlöffel alles vorsichtig miteinander vermengen. Es ist nicht schlimm, wenn noch Klümpchen zu sehen sind.

In jede Mulde eines Muffinblechs ein Papierförmchen setzen und gleichmäßig mit dem Teig befüllen. Auf jeden Muffin noch 2-3 Blaubeeren setzen und für 10 Minuten backen. Das Muffinblech herausnehmen und den restlichen Zucker gleichmäßig auf den Muffins verteilen. Das Blech umgedreht wieder in den Ofen stellen und weitere 10-12 Minuten backen. Evtl. Stäbchenprobe machen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Und ohne schlechtes Gewissen genießen :).

Blaubeer_Möhren_Muffins_Ostern_2

Blaubeer_Möhren_Muffins_Ostern_4

Blaubeer_Möhren_Muffins_Ostern_5

Blaubeer_Möhren_Muffins_Ostern_6

Ich wünsche euch ein paar entspannte Ostertage und hoffe, dass das Wetter dabei auch noch ein bisschen mitspielt. Lasst es euch gut gehen.

Liebe Grüße

Nasti

Eine weiße Schokobombe zu Ostern: Kalter Osterhasenhund mit Schokohasenkeksen *Booom*

Oder ist es kein kalter Osterhasenhund, sondern einfach nur ein kalter Osterhase? Vielleicht auch ein kalter Hasenhund? Wie wärs mit kalter Hosterhase oder Osterhund? Gar nicht so einfach dieser weißen Schokobombe mit dunklem Kern einen Namen zu geben. Auch die Umsetzung der Bombe war alles andere als einfach und hat mich fast verzweifeln lassen, was darin gipfelte, dass ich mittendrin nochmal zum Supermarkt gerannt bin, um noch mehr weiße Schoki und Kokosfett zu besorgen. Ich trau mich fast nicht zu sagen, wie viel da drin steckt. Auweia. Allein schon das Gewicht der gefüllten Kuchenform lässt Schlimmes vermuten. Aber keine Angst, mit ein paar Tipps und Tricks steht auch eurem Vergnügen mit dem kalten Osterhasenhund nichts im Weg.

Ihr braucht eine relativ hohe Kastenform, die in der Länge idealerweise etwas kürzer als eine normale ist. Habt ihr nur eine Standardkastenform wie ich, dann braucht ihr die volle Dröhnung Schokolade und Kokosfett. Ich sehe es schon vor mir: gähnende Leere im Schokoladenregal im Supermarkt und rationierte Portionen Kokosfett für Einkäufer, weil alle Unmengen davon für den Osterhasenhund kaufen *lach*.

Kalter_Hund_weiß_5

Kalter_Hund_weiß_4

Rezept für einen Kalten Osterhasenhund mit weißer Schokolade

Für die Kekse:

  • 225g Mehl
  • 4 EL Kakao + etwas zum Bestreuen für die Arbeitsfläche
  • Msp. Backpulver
  • 2 Eigelb
  • 120g Zucker
  • 150g Butter
  • Prise Salz

Für die Kuvertüre:

  • 1000g weiße Kuvertüre!
  • 550g Kokosfett
  • 1 EL Puderzucker

Alle Zutaten zügig miteinander verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde kalt stellen.

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Arbeitsfläche mit etwas Kakao bestreuen und den Teig darauf ca. 0,5cm dick ausrollen. Mit einem Hasenausstecher, z. B. von hier, viele kleine Hasen ausstechen. Natürlich könnt ihr auch einen anderen Ausstecher nehmen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 10-12 Minuten backen. Kekse abkühlen lassen.

Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden. Kuvertüre, Kokosfett und Puderzucker im Wasserbad langsam schmelzen. Etwas Kuvertüre in die Backform geben, so dass der Boden bedeckt ist. Schokolade etwas anziehen lassen. Die Hasenkekse mit den Ohren zuerst vorsichtig in die Kuvertüre stecken und hintereinander aufreihen bis alle Kekse verbraucht sind. Restliche Kuvertüre darüber gießen und kalt stellen.

Den kalten Osterhasenhund vorsichtig anschneiden und gut gekühlt genießen. Beim Anschneiden kann es natürlich passieren, dass man die Hasen nicht perfekt trifft, aber das ist nicht schlimm. Wer will schon Perfektion?! Mir ist das auch nicht ganz so super gelungen.

Kalter_Hund_weiß_3

Kalter_Hund_weiß

 Lasst euch die weiße Schokobombe schmecken oder den Osterhasenhund oder wie auch immer.

Liebe Grüße

Nasti

Osterspecial Vol. III: Eierlikör-Gugl mit Cranberries + Shopvorstellung für herzallerliebstes Emaille + kleine Überraschung

Das große Osterspecial auf dem Blog nähert sich langsam dem Ende. Für alle die immer noch auf der Suche nach kleinen Aufmerksamkeiten für die lieben Lieben sind, gibt es heute nochmal etwas ganz Wunderbares zum Selbermachen und Verschenken. Zum einen passend zu Ostern leckere Eierlikör-Gugl mit Cranberries und zum anderen stelle ich euch den zauberhaften Onlineshop „Liv Emaille“ für Emaillegeschirr vor, der mein kleines Nostalgieherz schon seit Längerem höher schlagen lässt. Wenn ihr auch so verknallt in Emaille seid, hab ich am Ende noch eine kleine Überraschung für euch.

Eierlikör_Gugl

Rezept für ca. 20 Eierlikör-Gugl mit Cranberries

  • 50g weiche Butter + 20g zum Einfetten der Form
  • 50g Puderzucker
  • 1/4 TL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 40g Mehl + etwas zum Bestäuben der Form
  • Prise Salz
  • 80ml Eierlikör
  • 20g klein gehackte Cranberries
  • 10g klein gehackte Lieblingsschoki

Den Ofen auf 210 Grad vorheizen. Die Form mit Butter einfetten und leicht mit Mehl bestäuben. Butter, Puderzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Nach und nach das Ei und das Eigelb dazugeben. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten. So werden sie aromatischer. Zusammen mit dem Mehl und dem Eierlikör unter die Butter-Ei-Masse rühren bis ein glatter Teig entsteht. Cranberries und Schokolade unterheben.

Den Teig am Besten mithilfe eines Spritzbeutels in die Form füllen. Mit einem kleinen Löffel geht das auch, hier ist aber ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt. Für ca. 15 Minuten im Ofen goldbraun backen. Abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Eine niedliche Geschenkverpackung für die Eierlikör-Gugl sind zum Beispiel alte Eierkartons, die ihr mit ein bisschen Farbe, Masking Tape oder Geschenkband toll pimpen könnt.

Eierlikör-Gugl-2

Eierlikör-Gugl-3

Eierlikör-Gugl-4

Eierlikör-Gugl-5

Für alle die jetzt vor Verzückung über die süßen Tassen oder die wunderschöne, gelbe Eierpfanne undefinierbare Quietschgeräusche von sich geben, habe ich noch eine kleine Osterüberraschung. Die lieben Leute vom Onlineshop „Liv Emaille“ haben mir einen kleinen Osterrabatt eingeräumt, den ich ganz exklusiv an euch weitergeben darf. Mit dem Gutscheincode: „OSTERN2014“ erhaltet ihr bis zum 26.4.2014 einen Rabatt von 5% auf jede Bestellung. Also vorbeigeschaut und losgeshoppt.

Liv

Liebe Grüße und einen wunderbaren Tag,

Nasti

Osterspecial Vol.II *Pretty in pink*: homemade Rhabarbersirup + grandiose Möhren-Kokos-Kekse

Seit einiger Zeit bin ich völlig verrückt nach Rhabarberschorle. Leider gibt es Rhabarbersaft nicht überall zu kaufen, bei uns im Supermarkt zum Beispiel nicht. Da die Obststände seit kurzem aber wieder voll gepackt mit Rhabarber sind, hab ich kurzerhand 2 Kilo gekauft und zu allerfeinstem Sirup verarbeitet. Jetzt wird die Schorle problemlos zu Hause selbst gemixt. Immer und viel! Allein vom Angucken krieg ich schon Durst, denn die Farbe ist einfach der Knaller – PINK. In hübsche Flaschen abgefüllt hält sich der Rhabarbersirup bis zu einem Jahr und ist ein ganz süßes, selbstgemachtes Geschenk zu Ostern. Damit ihr nicht nur Flüssiges sondern auch etwas Knuspriges verschenken könnt, gibt es noch ganz famose Möhren-Kokos-Kekse dazu, die ihr gut vorm Osterhasen verstecken solltet. Denn einmal da, sind sie auch schon wieder weg…sooo lecker sind die. In unserer heutigen Zeit sind es ja oft die kleinen, selbstgemachten Dinge, mit denen ihr eure Lieben erfreuen könnt oder nicht?

Rhabarber_Sirup

Möhren_Kokos_Kekse

Rezept für ca. 1 l Rhabarbersirup

  • 2kg Rhabarber
  • 450g Zucker
  • 2 l Wasser
  • Saft einer Bio-Zitrone

Rhabarber gut waschen, etwas putzen und in kleine Stücke schneiden. In einem sehr großen Topf das Wasser zum Kochen bringen und den Zucker darin auflösen. Den Rhabarber dazugeben und das Ganze bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb in einen weiteren Topf gießen. Den Rhabarber im Sieb mit einer Kelle richtig ausdrücken, so dass sich im Topf so viel Flüssigkeit wie möglich sammelt. Den ausgekochten Rhabarber könnt ihr gern als Mus oder ähnliches noch weiter verwenden. Den Sud erneut bei schwacher Hitze ca. 40 Minuten auf knapp die Hälfte einkochen lassen. Nach 20 Minuten den Zitronensaft dazugeben und gut umrühren. Entstehenden Schaum gelegentlich mit einem Schöpflöffel abschöpfen. Den Sirup noch heiß in sehr saubere Flaschen oder Gläser füllen und sofort verschließen. So hält sich der Rhabarbersirup bis zu einem Jahr, aber einmal probiert, wird er auch bei euch nicht so lang rumstehen. Für eine Schorle einfach 3 Esslöffel Rhabarbersirup mit 300ml Mineralwasser mischen. Mit Minze und Limette schmeckt die Schorle gleich noch ein bisschen besser.

Rhabarber_Sirup_2

Rhabarber_Sirup_3

Möhren_Kokos_Kekse_6

Rezept für ca. 20 Möhren-Kokos-Kekse

  • 150g klein geraspelte Möhren
  • 115g weiche Butter
  • 200g brauner Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • 140g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • Msp. Zimt
  • 60g zarte Haferflocken
  • 25g Kokosflocken

Butter, Zucker, Vanilleextrakt und das Ei schaumig schlagen. Mehl, Natron, Backpulver und Zimt in einer Schüssel miteinander vermengen und nach und nach unter die Butter-Ei-Masse rühren. Möhrenraspel, Haferflocken und Kokosflocken unter den Teig heben und das Ganze mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Ofen auf 175 Grad vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und mit einem Esslöffel ca. 20 Teighäufchen mit genügend Abstand auf das Backblech setzen. Im Ofen am Besten nacheinander 15-20 Minuten goldbraun backen bzw. bis der Rand leicht knusprig wird. Aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen.

Dann möchte ich euch heute noch eine ganz niedliche Idee zeigen, um eure Osterleckereien wunderschön zu verpacken. Alles was ihr dafür braucht sind kleine Tierfiguren (z.B. von Schleich), Sprühlack in eurer liebsten Farbe, Heißkleber und ein paar alte Gläser mit Deckel. Für das Lackieren der Figuren und Deckel legt ihr euch eure Arbeitsfläche mit altem Zeitungspapier und besprüht die Figuren und Deckel gleichmäßig von jeder Seite und lasst alles gut trocknen. Am Besten macht ihr das auf der Terrasse oder auf dem Balkon, da es doch ziemlich stinkt. Die getrockneten Figuren klebt ihr mit Heißkleber auf die lackierten Deckel und habt so ratzfatz eine wunderschöne Verpackung für Kekse, Ostereier und Co. Zu Ostern machen sich natürlich Hasen, Lämmer und Küken besonders gut.

Möhren_Kokos_Kekse_2

Möhren_Kokos_Kekse_3

Möhren_Kokos_Kekse_4

Möhren_Kokos_Kekse_5

Ich genehmige mir jetzt noch ein Möhren-Kokos-Keks und trinke ne Rhabarberschorle dazu. Habt noch einen wunderbaren Tag.

Liebe Grüße

Nasti

PS.: Das große Glas gibts ganz aktuell in der Schönhaberei und eignet sich super als Windlicht oder Pflanzglas. Schaut doch mal vorbei.

Osterspecial Vol. I: kleine Hefezöpfe am Stiel

In gut 2 Wochen steht Ostern vor der Tür. Mannometer die Zeit rast momentan echt extrem. Oder kommt das nur mir so vor…war nicht gerade erst Weihnachten? Hat ja auch was Schönes, die Tage werden länger, die Temperaturen wärmer, die Natur grüner, das Vogelgezwitscher lauter, die Vorfreude auf den Sommer größer, die Zeit bis zu den Sommerferien kürzer…leider auch die bis die große „3“ kommt. Jetzt freu ich mich aber erstmal auf Ostern und lecker Spargel essen mit der Familie und osterbrunchen mit den Lieblingsmädels.

Es gibt ja ein paar Klassiker, die auf dem Ostertisch nicht fehlen dürfen. Dazu gehört ganz klar der Hefezopf oder passend zum Anlass auch Osterzopf genannt. Dieser zeigt sich heute mal von einer ganz anderen Seite, nämlich als kleines Hefezöpfchen am Stiel, und macht sich dennoch vorzüglich auf der Ostertafel oder als kleines Mitbringsel für eure Lieben.

Hefezoepfe_am_Stiel

Hefezoepfe_am_Stiel (2)

Rezept für 10 kleine Hefezöpfe am Stiel

  • 375g Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 35g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • ordentliche Prise Salz
  • 125g lauwarme Milch
  • 75g zerlassener Butterschmalz
  • abgeriebene Schale 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 Eigelb

Deko:

  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch
  • Hagelzucker zum Bestreuen
  • 10 Holzspieße

Achtet bitte darauf, dass die Milch und der Butterschmalz nicht zu heiß sind, damit die Hefe wirken kann. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und kräftig miteinander verkneten. Der Teig wird anders als sonst bei Hefe relativ fest und klebt nicht so sehr. Den teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

Nach dem Gehen den Teig nochmal ordentlich durchkneten und wenn möglich in 20 gleichgroße Stücke teilen. Die einzelnen Stücke zu etwa 10-15cm langen Strängen formen und immer zwei Stränge um einen Holzspieß flechten, legen, knoten…wie ihr mögt. Die Hefezöpfe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zugedeckt nochmal 10 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Eigelb mit der Milch verrühren und die Hefezöpfe damit bestreichen. Hagelzucker darüber streuen und für ca. 25 Minuten goldbraun backen. Aus dem restlichen Teig habe ich noch kleine Hefeknoten gemacht.

Hefezoepfe_am_Steil_3

Hefezoepfe_am_Stiel_4

Hefezoepfe_am_Stiel_5

Ganz wunderbar schmeckt dazu Butter pur oder passend zur Saison eine köstliche Erdbeer-Rhabarber-Marmelade. Gut, dass ich noch eine selbstgemachte von der liebsten Omi im Schrank habe.

Was kommt denn bei euch an Ostern so auf den Tisch?

Liebe Grüße

Nasti