Vitaminbombenalarm: Zitrusfrüchte-Crumble mit Haferflocken-Mandel-Streuseln und selbstgemachtem Grapefruitcurd

Achtung, Achtung! Dies ist ein Vitaminbombenalarm! Bitte greifen Sie den größten Löffel, den Sie finden können und begeben sich auf direktem Weg auf die Couch unter die Kuscheldecke und löffeln diesen Crumble mit Genuss in sich hinein. So oder so ähnlich. Denn dieser Zitrusfrüchte-Crumble hält, was er verspricht und wurde von mir heute direkt zum Frühstück verspeist. Ja, nur von mir. Sind halt aus zwei Portionen ganz schnell eine geworden. Sieht man mal von der Butter in den Streuseln ab, könnte man den Crumble fast als „Healthy Breakfast“ betiteln. Ist er doch vollgepackt mit den Vitaminknallern Orange und Grapefruit und kommen doch die Streusel mit Haferflocken und gemahlenen Mandeln ganz ohne Mehl aus. Nur der selbstgemachte Grapefruitcurd tanzt da ein bisschen aus der Reihe. Aber hey, ein bisschen Hüftewackeln darf doch wohl erlaubt sein?!

Der Crumble ist einfach und schnell gemacht und während er im Ofen vor sich hin crumbelt, habt ihr Zeit, den Frühstückstisch zu decken und Kaffee zu kochen. Ein bisschen tricky ist vielleicht das Filetieren der Orangen und Grapefruits, aber da findet ihr im Internet genug Videos, die ziemlich easy zeigen, wie das geht.

Zitrus_Crumble_Grapefruit

Zitrus_Crumble_Grapefruit_1

Rezept für 2 Portionen Zitrusfrüchte-Crumble

  • 2 Orangen
  • 2 Grapefruits
  • 2-3 EL Grapefruitcurd (je nach Süße)
  • 50g weiche Butter
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 30g Haferflocken
  • 1-2 EL brauner Zucker oder Rohrohrzucker
  • handvoll Pekannüsse

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Orangen und Grapefruits filetieren, in mundgerechte Stücke schneiden und in eine kleine Auflaufform geben. Grapefruitcurd in Klecksen darauf verteilen.

Für die Streusel alle Zutaten außer den Nüssen mit einander verkneten und zusammen mit den Pekannüssen über die Zitrusfrüchte krümeln. Für 25-30 Minuten im Ofen goldbraun backen und natürlich gleich warm genießen.

Rezept für 2-3 Gläser Grapefruitcurd

  • 2 Grapefruits
  • 75g Butter
  • 170g Zucker
  • 3 Eigelb

Saft der Grapefruits auspressen, so dass zwischen 160-170ml entstehen. Butter in einem kleinen Topf schmelzen, Zucker dazugeben und rühren, bis sich der Zucker leicht aufgelöst hat. Den Grapefruitsaft dazugeben und bei niedriger Hitze erwärmen. Die Eigelbe verquirlen und durch ein Sieb in den Topf geben. Unter ständigem Rühren erhitzen (aber nicht kochen!), bis die Masse leicht andickt. Sofort in sehr saubere Gläser füllen und gleich verschließen. Im Kühlschrank hält sich der Grapefruitcurd ca. 2-3 Wochen und schmeckt auch als süßer Brotaufstrich sehr gut.

Zitrus_Crumble_Grapefruit_2

Zitrus_Crumble_Grapefruit_3

Zitrus_Crumble_Grapefruit_4

Ich kuschel mich jetzt auch ohne Crumble weiter unter die Decke und halte Ausschau nach dem Frühling.

Liebe Grüße

Nasti

 

Advertisements