Hefeteilchen at it´s best: Bananen-Knuter mit Datteln und Mandelbutter

Die Schweden haben es einfach drauf und produzieren Exportschlager am laufenden Band. In den 70ern dröhnten die stylischen Dancing Queens von ABBA durch nahezu jedes Wohnzimmer(zugegeben in meiner Jugend waren es eher Roxette und Ace of Base). Mindestens ein Teil eines schwedischen Möbelriesen findet sich meist auch in jeder Wohnung und hübsche Thronfolger produzieren die Schweden eh im Akkord. Ist es da eigentlich noch verwunderlich, dass die Schweden auch noch backen können?! Ungerecht – vielleicht, verwunderlich – nein. Ganz vorn auf der schwedischen Back-Hotlist stehen nicht nur bei mir leckere Kanelbullar, besser bekannt als Zimtschnecke. Heute möchte ich aber stolz die nicht minder leckere Schwester Kanelknuter vorstellen. Sehr ähnlich, nur keine Schnecke, sondern ein hübscher Knoten. Obwohl ich von Zimt nie genug bekomme (Waschpulver mit Zimtduft kommt mir da gerade in den Sinn…gibt’s das? Wo? Wo? Wo?), kommen d.e hübschen Knoten dieses Mal mit Mandelbutter-Dattel-Füllung daher. Und ganz wenig Zucker. Echt jetzt! Für die Extrasüße im Teig sorgen ein paar überreife Bananen, die dringend noch ein Lebensziel erfüllen wollten. Genau genommen, dürfen sie dann auch nicht mehr Kanelknuter heißen, sondern nur noch Knuter. Auch Wurscht, Hauptsache lecker.

Kanelknuter_Mandelbutter_Datteln_5

Kanelknuter_Mandelbutter_Datteln

Rezept für ca. 12 große Knuter mit Mandelbutter und Datteln

  • 220ml Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 550g Mehl + etwas zum Bestäuben der Arbeitsfläche
  • 30g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 100g weiche Butter
  • 1 Ei + 1 Eigelb
  • 2 reife, gequetschte Bananen
  • 100g Mandelbutter z. Bsp. von Keen
  • 150g Datteln ohne Stein
  • optional etwas brauner Zucker zum Bestreuen

Milch in einem kleinen Topf lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer großen Schüssel mischen und eine tiefe Mulde in die Mitte graben. Butter, 1 Ei und das Bananenmus in die Mulde geben und die Hefemilch vorsichtig dazu gießen. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Bizepstraining deluxe! Gegebenenfalls noch etwas Mehl dazugeben, falls der Teig zu klebrig ist. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde oder über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Aufgegangenen Teig einmal in der Mitte einboxen, bringt Luft hinein und macht Spaß, und nochmals kurz leicht kneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen Rechteck ausrollen. Die Mandelbutter gleichmäßig darauf verstreichen. Die Datteln klein hacken und über die Mandelbutter streuen. Den Teig senkrecht in ca. 12 4-5cm breite Streifen schneiden. Jeden Streifen ca. 3cm vom Rand entfernt längs halbieren. Die entstandenen Stränge zu einer Kordel formen und die Enden fest zusammendrücken. Die Teigkordel jetzt zu einem hübschen Knoten aufrollen und das Ende unter dem Knoten feststecken. Eventuell herausgefallene Dattelstücke einfach wieder in den Teig drücken.

Die Knuter jetzt nochmal abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Eigelb mit etwas Wasser glatt rühren und die Knuter damit bestreichen. Optional können die Süßschnäbel die Knoten noch mit etwas Zucker besprenkeln. Für 15- 20 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und am besten gleich warm genießen.

Kanelknuter_Mandelbutter_Datteln_3

Kanelknuter_Mandelbutter_Datteln_4

Kanelknuter_Mandelbutter_Datteln_2

So jetzt aber reingehauen und lecker Knoten futtern!

Liebe Grüße

Nasti

Advertisements

2 Gedanken zu “Hefeteilchen at it´s best: Bananen-Knuter mit Datteln und Mandelbutter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s