Süße Sünde: Karamell-Cookies mit Zimt und weißer Schokolade *Yummi*

Wenn man mich nach meinen liebsten Naschereien fragen würde, wären Cookies und Karamell mit Sicherheit ganz weit vorn. Am allerweitesten vorn natürlich wenn beides auch noch in Kombination daher kommt. Und mit leckeren Schokostücken dabei, ist das Keksglück doch perfekt. Der Zimt durfte bei diesem Rezept auch noch ein bisschen mitmischen und herauskommen sind ganz verzückende, dunkle Karamell-Cookies, die so richtig schön chewy sind und ratzfatz in meinem Mund verschwinden. Die Kombination ist so toll, dass ich mich doch ehrlich fragen muss, warum mir das nicht schon viel früher bewusst geworden ist. Ab jetzt nicht mehr ohne! Ein weiterer Pluspunkt: die Cookies sind schnell gemacht und super easy.

Karamell_Cookies_Schokolade

Rezept für ca. 20 Karamell-Cookies

  • 375g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 170g weiche Butter
  • 150g brauner Zucker
  • 90g Melasse oder alternativ Zuckerrübensirup
  • 2 EL Karamell-Sirup z. Bsp. von Schwartau
  • 1 Ei
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 80g weiße Schokotropfen oder gehackte weiße Schoki

Mehl, Natron, Zimt und Salz in einer Schüssel vermischen und bei Seite stellen. Butter mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, nach und nach den Zucker dazu geben. Melasse, Sirup, das Ei und Vanilleextrakt hinzufügen und auf höchster Stufe alles miteinander verrühren. Langsam die Mehlmischung dazu geben und kurz mixen. Schokotropfen unter den Teig heben. Den Teig in Folie wickeln und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Ofen auf 175 Grad vorheizen und Backblech mit Backpapier belegen. Je 2 Esslöffel des Teigs zu einer Kugel formen und auf das Backblech setzen. Etwas Abstand zwischen den einzelnen Kugeln lassen und 10 Minuten backen. Blech herausnehmen und die Cookies mit einem Palette oder Pfannenwender etwas platt drücken und 2 weitere Minuten backen. Wer die Cookies statt chewy eher knusprig mag, backt sie noch 2 Minuten länger. Herausnehmen und auskühlen lassen. In einer Keksdose bleiben die Cookies einige Tage frisch.

Karamell_Cookies_Schokolade_1

Karamell_Cookies_Schokolade_3

Karamell_Cookies_Schokolade_2

Tropfen sehen immer etwas schöner als gehackte Schokolade aus. Weiße Schokotropfen habe ich leider bei uns im Laden noch nie gesehen. Zu kaufen bekommt ihr sie aber im Internet beispielsweise in amerikanischen Lebensmittelshops. Vielleicht habt ihr ja auch das Glück und kennt jemand auf der anderen Seite des großes Teichs und könnt gleich mal eine Großbestellung für die sogenannten „baking morsels“ aufgeben. Wenn ja, sagt mir Bescheid, ich bin dabei *lach*.

Liebe Grüße

Nasti

Advertisements

5 Gedanken zu “Süße Sünde: Karamell-Cookies mit Zimt und weißer Schokolade *Yummi*

  1. Pingback: Klassische S´More-Cookies mit Marshmallows & Crackern + Tipps & Tricks für die perfekten Cookies | lirumlarumlöffelstiel

  2. Pingback: Große Keksliebe: Peanutbutter-Brezel-Cookies mit Schoki und Karamell | lirumlarumlöffelstiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s