Frühstück für Süßschnäbel: Frenchtoast-Muffins mit Macadamia-Haferflockenstreusel und die Sache mit den guten Vorsätzen.

Ein frohes, neues Jahr meine Lieben. Ich hoffe, ihr seid gut mit doller Knallerei (ich mag das ja nicht so) und nicht zu feuchtfröhlich hineingerutscht. Habt ihr dabei wieder auch fleißig gute Vorsätze gefasst? Ich habe mir für dieses Jahr einen Vorsatz gesteckt, zu dessen Entschluss ich schon im Oktober gekommen bin: Ich möchte weniger kaufen! Natürlich nicht irgendwas weniger, sondern Klamotten. Und weniger soll zumindest für die ersten drei Monate heißen: NIX! Oje! Ich hab einfach zu viel und blicke nicht mehr durch. Dabei habe ich natürlich die Hoffnung, meine Shoppinggelüste mit Sport zu kompensieren. Das wär der Knaller. Nur was mach ich dann, wenn mir von so viel Sport meine lockeren Hosen in die Kniekehlen rutschen? So kann ich doch nicht auf die Straße und neu kaufen darf ich ja nicht. Es ist ein Teufelskreis! Hmm, trag ich eben Kleider *lach*. Wie siehts denn bei euch mit Vorsätzen aus? Vorgenommen? Schon aufgegeben? Eisern dabei?

Ein weiterer guter Vorsatz, den ich mit Sicherheit schaffen werde, ist euch weiterhin mit hochkalorischen Köstlichkeiten zu verwöhnen, auch damit ich im Winter keine Kleider tragen muss.

Wir ihr ja bereits wisst, bin ich ein Fan von frischem Hefegebäck. Ob es Hefeschnecken, Buchteln oder leckeres Brot sind….immer her damit. Leider schmecken diese Sachen mir immer nur ganz frisch und nach einem Tag den Rest wegwerfen geht ja mal gar nicht. Also was tun mit den letzten Scheiben frischen Hefebrotes? Wie wärs mit diesen ganz verzückenden Frenchtoast-Muffins mit leckeren Crunchystreuseln? 1a Resteverwertung und geschmacklich der Knaller. Süßfrühstücker kommen hierbei natürlich wieder voll auf ihre Kosten. Also ich 🙂

Frenchtoast_Muffins_Streusel

Frenchtoast_Muffins_Streusel_2

Rezept für 6-7 Frenchtoast-Muffins mit Streuseln

  • 1/2 Brioche, Hefezopf oder Weißbrot z.B. dieses hier *klick*
  • 150ml Milch
  • 3 Eier
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1-2 EL Schokotropfen
  • 25g Mehl
  • 25g Haferflocken
  • 25g kalte Butter + etwas zum Fetten der Form
  • 7-8 gehackte Macadamia-Nüsse (oder welche ihr gern mögt)

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und die Mulden einer Muffinform fetten. Das Brot in kleine, mundgerechte Würfel schneiden und gleichmäßig in der Muffinform verteilen. Dabei etwas andrücken. Milch, Eier, 2 EL des braunen Zuckers und Vanilleextrakt verrühren und über die Brotwürfel geben. Schokotropfen darüber streuen.

Mehl, Haferflocken und Butter in einer Schüssel mit einander krümelig verkneten, Macadamias unterrühren und über den Muffins verteilen. Für ca. 25 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Die Muffins schmecken sehr gut mit frischem Obst und einem Schuss Ahornsirup.

Frenchtoast_Muffins_Streusel_3

Frenchtoast_Muffins_Streusel_4

Happy Sunday und liebe Grüße

Nasti

Advertisements

3 Gedanken zu “Frühstück für Süßschnäbel: Frenchtoast-Muffins mit Macadamia-Haferflockenstreusel und die Sache mit den guten Vorsätzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s