Mein Beitrag zu PamK und ein leckeres Last-Minute-Geschenk: Amarettini-Orangenkuchen im Glas

Nach einem Jahr Pause war „Post aus meiner Küche“ mit dem Motto „Knuspern unterm Weihnachtsbaum“ wieder da. Meine Tauschpartnerin darf sich dieses Jahr neben sündigen Schoko-Nussmakronen und einem weihnachtlichen Knuspermüsli mit Apfel und Zimt auch über einen lecker nussigen Amarettini-Orangenkuchen freuen. Und damit dieser die Schickerei übersteht und möglichst lange frisch bleibt, habe ich ihn kurzerhand im Glas gebacken. Kuchen im Glas ist ganz einfach und schnell gemacht und hat den riesigen Vorteil, dass er bis zu zwei Monate haltbar ist und man den Kuchen einfach Glas für Glas aufessen kann. Eigentlich eignen sich fast alle Kuchen dazu, im Glas gebackenen zu werden. Selbst Käsekuchen. Ich finde aber, dass Rührkuchen am besten ist, da dieser nicht gekühlt werden muss und sich dadurch sehr gut als leckeres Weihnachtsmitbringsel macht.

Amarettini_Orangen_Kuchen

Rezept für 4 Gläser Amarettini-Orangenkuchen

  • 4 sehr saubere Gläser à 250-300ml
  • 150g Amarettini
  • 150g weiche Butter
  • 90g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • Abrieb und Saft einer kleinen Bio-Orange
  • 100g gemahlene Mandeln + etwas zum Bestäuben der Gläser
  • 125g Mehl
  • Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Öl zum Fetten der Gläser

Gläser mit Öl auspinseln und leicht mit den Mandeln bestreuen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Amarettinis fein zerbröseln und bei Seite stellen.

Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Orangenschale und -saft einige Minuten schaumig rühren. Amarettinis, Mandeln, Mehl, Salz und Backpulver mischen und unterrühren. Teig zu ca. 2/3 in die Gläser füllen und ca. 35 Minuten backen. Bitte unbedingt Stäbchenprobe machen.

Gläser aus dem Ofen nehmen und sofort mit etwas Vorsicht verschließen. Zum Servieren den Kuchen aus dem Glas stürzen, ggf. mit einem Messer oder Palette vom Rand lösen oder am besten gleich aus dem Glas löffeln.

Amarettini_Orangen_Kuchen_1

Amarettini_Orangen_Kuchen_2

Verschenkt ihr auch gern Selbstgebackenes zu Weihnachten? Was denn so? Vielleicht kann ich mir noch ein paar Anregungen holen :).

Liebe Grüße und einen wunderbaren 4. Advent

Nasti

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mein Beitrag zu PamK und ein leckeres Last-Minute-Geschenk: Amarettini-Orangenkuchen im Glas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s