Zimtiges Zupfbrot mit apfelmusigem Inneren…Wer kann da schon „Nein“ sagen?

Zimt. Zimt ist mein absolutes Wohlfühl-Gewürz. Einmal am Gewürzfläschchen geschnuppert und schon steigt mein Laune. Backen ohne Zimt kann ich mir sowieso fast gar nicht vorstellen, aber auch herzhaften Gerichten gebe ich mit Zimt ab und zu mal eine etwas andere Note. Also warum nicht auch mal ein Brot mit Zimt? Da ist meine Freundin, die Hefe, auch wieder mit am Start. Erinnert ihr euch noch an den knallermäßigen Pull-apart-Cake aus dem letzten Sommer? In ähnlichem Kleidchen kommt jetzt das Zimtbrot zum Zupfen daher. Und unterm Kleidchen verbirgt sich noch fruchtiger, selbstgemachter Apfelmus. Läuft euch beim Lesen jetzt auch schon das Wasser im Mund zusammen? Dann tun die Bild wahrscheinlich ihr Übriges. Na dann nix wie in die Küche.

IMG_4190

Rezept für ein kleines Zimtbrot zum Zupfen

  • 130 ml Milch
  • 15g frische Hefe
  • 15g Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/4 – 1/2 TL Zimt
  • 200g Mehl + etwas für die Arbeitsfläche
  • Prise Salz
  • 2 Äpfel
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 TL Zucker

Die Milch in einem kleinen Topf erwärmen. Achtung nicht zu heiß werden lassen. Hefe, Butter, die Hälfte des Vanillezuckers und den Zimt dazugeben und rühren bis sich alles aufgelöst hat. Mehl und Salz dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Wenns zu sehr klebt, einfach noch etwas mehr Mehl nehmen. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen.

Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit dem Zitronensaft und etwas Wasser in einem Topf erhitzen. Den restlichen Vanillezucker und den Zucker dazugeben und einige Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Anschließend mit einem Pürierstab sehr fein pürieren.

Den Teig nochmals gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig zu einem Rechteck ausrollen. Mit dem Apfelmus bestreichen und je nach Größe der Kastenform zu Quadraten schneiden. Die Kastenform hochkant aufstellen und die Teigquadrate darin aufstapeln. Das Ganze nochmal ca. 30 Minuten gehen lassen und währenddessen den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Für 25-30 Minuten goldbraun backen.

Wer mag kann das Brot unmittelbar nach dem Backen noch mit etwas Zucker und Zimt bestreuen.

IMG_4187

IMG_4201

IMG_4215

Lasst es euch schmecken.

Liebe Grüße

Nasti

Advertisements

4 Gedanken zu “Zimtiges Zupfbrot mit apfelmusigem Inneren…Wer kann da schon „Nein“ sagen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s