Die Geschichte von den Blaubeer-Donuts, die lieber etwas anderes sein wollten.

Das Leben steckt voller Zufälle, findet ihr nicht? Seit Wochen, ach was seit Monaten habe ich eine wunderbare Mini-Donutform  im Schrank, die ich gesehen habe und sofort haben musste. Nun ist es ja so, dass Donuts ja eigentlich aus Hefeteig gemacht werden. Dass die Form für Hefeteig nicht so geeignet ist, habe ich nicht bedacht. Die Anziehungskraft zwischen Form und mir war stärker, als die Stimme in meinem Kopf, die fragte “ Was willst du damit?“. Im Internet habe ich einige Rezepte ohne Hefe gefunden, aber 100% überzeugt haben sie mich irgendwie nicht. Da flattert doch Anfang der Woche, das vor ewigen Zeiten vorbestellte Buch „Daylicious“ von einer bezaubernden Horde Bloggerinnen ins Haus. Boah, ein eigenes Buch! Wäre das nicht der Knaller?

Quelle: Umschau-Verlag

Und was entdecke ich im Kapitel von Fräulerein klitzeklein? Richtig, süße Blaubeer-Donuts als Mitternachtssünde. Die musste ich natürlich probieren. Wie ihr auf den Fotos seht, sehen die kleinen Leckerbissen nicht wirklich aus wie Donuts. Was höchstwahrscheinlich daran liegt, dass ich etwas großzügig mit dem Backpulver war und die Form zu voll gefüllt habe. Egal, Hauptsache sie schmecken, oder?

IMG_3894

Rezept für ca. 20 Mini-Blaubeer-Donuts, die lieber kleine Kuchen sein wollten

  • 15g Butter + etwas zum Einfetten für die Form
  • 50g Blaubeeren
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Zitronensaft
  • 110g Mehl
  • 75g brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver!
  • Prise Salz
  • 100ml Sahne
  • 1 Ei
  • Puderzucker zum Bestreuen

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Mehl, Zucker, Vanilleextrakt, Backpulver, Zitronensaft, Salz, Sahne, das Ei und die Butter mit einem Handrührgerät gut vermengen. Die Blaubeeren gründlich waschen, abtropfen lassen und vorsichtig unter den Teig heben.

Die Donutform mit etwas Butter einfetten und den Teig mit Hilfe eines Teelöffel max. zur Hälfte in die Mulden füllen. Für ca. 9 Minuten goldbraun backen, abkühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestreuen.

IMG_3899

IMG_3902   IMG_3904   IMG_3911

IMG_3912

Natürlich könnt ihr bei diesem Rezept wieder toll variieren und den Teig mit allen möglichen Zutaten verfeinern.

Die Donutform ist von Wilton und das süße rosa Garn vom smalltreasures.

Habt ein schönes Wochenende und bis bald,

Nasti

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s