Dänischer Plunder mit Pflaume und Marzipan zum Weihnachtskaffee

Hohoho frohe Weihnachten, meine Lieben. Seid ihr eventuell noch auf der Suche nach einer Leckerei für die Kaffeetafel an Weihnachten? Sind euch die vielen Plätzchen, Bratäpfel, Makronen und Kipferl nicht genug? Dann ist dieser herrlich butterige Dänische Plunder wahrscheinlich genau das Richtige für euch. Für die Todesmutigen unter euch, haben die Geschäfte ja auch noch ein wenig offen, so dass ihr euch noch auf die Suche nach ein Paar Zutaten machen könntet.

IMG_3750

Rezept für einen Dänischen Plunder mit Pflaume und Marzipan

  • 260g Mehl + etwas für die Arbeitsfläche
  • 3,5g Trockenhefe
  • 25g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Msp. Kardamom
  • 60ml warmes Wasser
  • 140ml warme Milch
  • 1 Ei
  • abgeriebene Schale 1/2 Bio-Zitron
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 125g kalte Butter (in einem Stück) + 20g
  • 3 EL Pflaumenmarmelade
  • 100g Marzipan
  • 2 Eiweiß

Mehl, Hefe, Zucker, Salz und Kardamom in einer großen Schüssel leicht vermischen. Wasser, Milch, Ei, Zitronenschale und Vanilleextrakt mir einem Schneebesen verrühren und zu den trockenen Zutaten geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts einige Minuten lang kneten. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal ordentlich mit den Händen durchkneten und für 15 Minuten kalt stellen. Ich habe den Teig bereits gestern gemacht und heute Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Das hat sehr gut funktioniert.

125g Butter ganz leicht mit Mehl bestäuben und mit Hilfe des Nudelholzes zu einem flachen Quadrat (ca. 20 x 20 cm) klopfen. Den Teig zu einem flachen, dünnen Quadrat ausrollen und die Butter genau in die Mitte setzen. Die Seiten des Teigs zur Mitte klappen und die Enden zum Verschließen zusammendrücken. Mit dem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen und erneut die Seiten so zusammenklappen, dass wieder ein Quadrat entsteht. Den Teig erneut für ca. 20 Minuten kalt stellen. Anschließend den Teig erneut zu einem Rechteck ausrollen und wieder falten und kalt stellen. Das ganze noch 2x wiederholen.

Den Teig zu einem gleichmäßigen Rechteck ausrollen. Die Pflaumenmarmelade auf einem ca. 4cm breiten Streifen der Länge nach auf dem Teig verteilen. Marzipan, 1 Eiweiß und die restliche Butter miteinander verrühren und auf der Marmelade verteilen.

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Auf beiden Seiten des Teigs jeweils 12-13 diagonale ca. 2cm breite Schnitte anbringen. Die Streifen abwechseln zur Mitte hin einklappen. Die Enden mit Hilfe einer Gabel leicht festdrücken. Den Plunder mit dem restlichen Eiweiß bestreichen und für 20-25 Minuten goldbraun backen.

IMG_3748  IMG_3758  IMG_3752

IMG_3756

IMG_3757

Ok, ich gebs zu. Ganz einfach ist das mit Sicherheit nicht und durch die vielen Kühlungen auch etwas zeitaufwendig. Aber ich verspreche euch, es lohnt sich. Der Blätterteig ist super butterig und ganz zart und die Füllung schmeckt lecker nach Weihnachten.

Dann bleibt mir ja jetzt nichts anderes mehr, als euch wunderschöne Weihnachten zu wünschen. Genießt die Zeit mir euren Lieben, schlagt euch die Bäuche mit Kartoffelsalat, Würstchen, Gans, Ente oder was auch immer voll und vergesst die Waage.

Vielen vielen vielen Dank fürs regelmäßige Besuchen und Lesen meines Blogs.

Fühlt euch gedrückt.

Nasti

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s