Frühstücks-Friands zum Frühstück mit Friends *sonntagssüß*

Spontan ist manchmal einfach am Besten. Wenn spontan dann auch noch ein Frühstück mit Freunden bedeutet, ist das am aller aller Besten. Ihr wisst, mit leeren Händen auftauchen, ist nicht so mein Ding. Daher gibt es für meine Lieben zum Genießen ein paar schnelle, köstliche, easy-peasy Himbeer-Friands. Friands sind französische Mandelküchlein, die mit allerlei Obst verziert werden können. Laut Google sind die Friands vor allem in Australien der Renner, damit sich das schnell ändert und sie auch bei uns zum Kultstar werden, gibt es sie heute hier für euch.

Das Rezept habe ich leicht verändert aus dem Buch „What Katie ate“ übernommen. Und die Gute wird wissen, wovon sie spricht und kocht, denn sie lebt in Australien und zaubert einfach wahre Küchenschätze.

IMG_3295

IMG_3282

Für Friands gibt es eine spezielle Backform, aber ein Muffinblech tut es auch. Und wer sagt eigentlich, dass Friands rund sein müssen?

Rezept für 10 Friands

  • 5 Eiweiß
  • 150g Butter + etwas zum Einfetten
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 185g gesiebten Puderzucker + etwas zum Bestäuben
  • 50g Mehl
  • 150g Himbeeren, frisch oder tiefgekühlt + einige zum Garnieren

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Vertiefungen der Form leicht einfetten. Das Eiweiß kurz aufschlagen, damit sie sich verbinden. Es ist nicht nötig, das Eiweiß steif zu schlagen.

Die Butter zerlassen und kurz abkühlen lassen. Dann zusammen mit den Mandeln, dem Puderzucker und dem Mehl verrühren.  Das Eiweiß vorsichtig unterheben und gründlich mischen. Den Teig zu zwei Dritteln in die Form füllen und auf jedes Friand drei bis vier Himbeeren setzen. Für 25-30 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe machen.

Die Friands mit Puderzucker bestreuen und mit übrigen Himbeeren anrichten und am Besten warm genießen.

IMG_3284  IMG_3290   IMG_3277

IMG_3275   IMG_3299

Lasst es euch gut gehen und genießt das Leben :).

Liebe Grüße,

Nasti

Advertisements

Ein Gedanke zu “Frühstücks-Friands zum Frühstück mit Friends *sonntagssüß*

  1. Pingback: Der Sommer lässt grüßen: Süße Friands mit Aprikose, Kokos und brauner Butter | lirumlarumlöffelstiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s