Herzhaft und gesund: Rollbrot mit Gemüse

Kalt, nass, dunkel. Der Herbst zeigt sich momentan ja nicht von seiner schönen, goldenen Seite. Und wenn man nicht aufpasst, steht schnell eine fiese Erkältung vor der Tür. Deswegen solltet ihr eurem Körper gerade jetzt etwas Gutes tun und viele Vitamine zu euch nehmen. Leider passen da süße Muffins, schokoladige Torten und luftige Waffeln nicht so gut. Oder habt ihr schon mal von einem Vitamin namens „Zucker“ gehört?  Klar, gut für die Seele ist er allemal, aber ob er gegen miese, fiese Bazillen ankommt!? Aber ohne Backen gehts nicht. Daher gibt es diesmal einen Kompromiss: Rollbrot aus Vollkornmehl mit viiiel frischem Gemüse – ein bisschen mediterran angehaucht. Sardinien hängt mir halt immer noch nach…

IMG_3091

IMG_3076

Rezept für ein Rollbrot

  • 500g Roggenmehl + etwas mehr für die Arbeitsfläche
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 EL Salz + etwas mehr für das Gemüse
  • 3 EL Olivenöl
  • 300g gemischtes Gemüse – ich habe einen Mix aus Zucchini, Aubergine, braunen Champignons und getrockneten Tomaten genommen
  • handvoll frische Kräuter (Rosmarin und Oregano)
  • 100g geriebenen Mozzarella

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Das Gemüse in dünne Scheiben schneiden, außer die getrockneten Tomaten, und in einer großen Schüssel mit 1 EL Olivenöl vermengen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse auf einem Backblech verteilen und für 10-15 Minuten im Ofen garen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für den Teig das Mehl in eine große Schüssel geben und eine tiefe Mulde in die Mitte graben. Vorsichtig das Wasser in die Mulde geben, die Hefe hinein bröseln, Salz und Zucker dazugeben und alles mit einem großen Löffel verrühren. Alles nach und nach mit der Flüssigkeit vermengen. Anschließend das Olivenöl zugeben und den Teig mit den Händen kräftig durchkneten, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Den Teig an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig darauf zu einem langen, schmalen Rechteck ausrollen. Wer es perfekt haben möchte, schneidet die Ränder mit einem Messer gerade ab ;). Die frischen Kräuter grob zerkleinern. Das gegarte Gemüse, die getrockneten Tomaten und die Kräuter auf dem Teig verteilen und alles gleichmäßig mit dem Mozzarella bestreuen. Von der kurzen Seite relativ eng aufrollen. Das Brot abgedeckt an einem warmen Ort nochmal 30 Minuten gehen lassen. Kann man aus Zeitmangel aber auch mal weglassen.

Das Brot bei 170 Grad (Umluft) ca. 30 Minuten backen.

  IMG_3095  IMG_3090

IMG_3079  IMG_3102

Auch bei diesem Rezept könnt ihr wieder viel variieren. Probiert doch mal eine Variante mit Paprika, Zwiebel und Schinken oder mit rotem Pesto, Oliven und Parmesan! Seid Kreativ und lasst es euch schmecken.

Gut, ich geb es ja zu. Eine richtige Vitaminbombe ist das Rollbrot jetzt nicht. Aber für ein gutes Gewissen reicht es oder? Vielleicht seid Ihr auch nochmal irgendwo zum Abgrillen eingeladen, sollte sich der Herbst doch noch von seiner besten Seite zeigen…dann wär doch so ein leckeres Rollbrot genau das Richtige. Was sagt ihr?

Genießt das Wochenende und fühlt euch gedrückt.

Liebe Grüße,

Nasti

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s