Pull-apart-Cake mit Johannisbeeren

Äh, Pull-apart-Cake? Was ist das denn? Hab ich vor Kurzem noch gedacht. Mittlerweile fallen mir immer wieder Rezepte in die Hände, in denen es lecker Gebackenes zum Zupfen gibt, denn das genau ist Pull-apart.

Eigentlich hatte ich euch ja versprochen, ein Rezept aus der aktuellen „sweet paul“ zu backen, aber heute entdeckte ich, nach langem Suchen und fast Aufgeben, die Sommerausgabe der „Lecker“ die „Lecker Bakery“ mit einem zauberhaft aussehenden Pull-apart-Cake mit Johannisbeeren auf dem Cover. Es war sofort um mich geschehen. Diesen Kuchen will ich backen. Jetzt. Auf der Stelle. Zum Glück gibt es noch Johannisbeeren.

IMG_2579

Das Rezept ist nicht ganz einfach, aber mit ein bisschen Übung kriegt man es ganz gut hin.

Rezept für eine Kastenform (ca. 16 Scheiben)

  • 500g + etwas Mehl
  • 50g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • Salz
  • 60g Butter + etwas zum Einfetten für die Form
  • 150ml Milch
  • 2 Eier
  • ca. 300ml Johannisbeerkonfitüre (Rezept auf Anfrage)
  • 60g Johannisbeeren
  • 75g Puderzucker

IMG_2573

Für den Teig Mehl, Zucker, Vanillezucker, Hefe und 1/2 Teelöffel Salz mischen. 50g Butter in einem kleinen Topf schmelzen, die Milch dazu geben und leicht erwärmen. Mit den Eiern zur Mehlmischung geben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten elastischen Teig verrühren. Das dauert ein paar Minuten und das Rührgerät solltet ihr dabei gut festhalten ;). Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er doppelt so groß geworden ist.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche kurz durchkneten und zu einem großen Quadrat (ca. 50x50cm) ausrollen. Mit der Konfitüre großzügig bestreichen. Anschließend den Teig in ca. 36 gleichgroße Quadrate schneiden (ca. 8x8cm). Die Teigquadrate anschließend in der ausgefetteten Form aufeinander stapeln. Das geht leichter, wenn man die Kastenform fast senkrecht aufstellt. Die Form zugedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die restliche Butter in kleinen Flöckchen auf dem Teig verteilen und für 30-40 Minuten in den Ofen schieben. Kuchen nach ca. 20 Minuten mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Aus dem Ofen nehmen und noch eine halbe Stunde in der Form auskühlen lassen. Den Kuchen dann vorsichtig stürzen und wieder aufrichten.

Die Johannisbeeren gut abspülen und vorsichtig von den Stielen entfernen. Den Puderzucker mit 1-2 Esslöffel Wasser verrühren. Den Zuckerguss und die Johannisbeeren auf dem Kuchen verteilen.

IMG_2605        IMG_2613

Advertisements

6 Gedanken zu “Pull-apart-Cake mit Johannisbeeren

  1. Sah ein bisschen eigenartig aus, es hat sich auch keiner getraut zu zupfen, alle haben sich immer brav ’ne Scheibe abgeschnitten.
    Aber: Datwarsuperlecker, könntickmirreinlegen
    Freue mich schon auf weitere Leckereien von der „süßen“ Kollegin.
    Christoph

  2. Pingback: Sommerliches Kuchenglück: Johannisbeer-Blechkuchen mit Mandelbaiser | lirumlarumlöffelstiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s